Produkte

Effektive Initiierung – Phase 1 Qualitätsverbesserung auf der neonatologischen Intensivstation

Initiierung und Milchbildung

Wenn Eltern wissenschaftliche und sachliche Informationen zum Wert von eigener Muttermilch erhalten, können Mütter informierte und sachkundige Entscheidungen zum Thema Laktation treffen.1–3

Frühzeitiges, häufiges und effektives Abpumpen sind die entscheidenden Faktoren. Die Muttermilchmenge muss überwacht werden, um den Erfolg der klinischen Interventionen ermitteln zu können.3,4

Untersuchungen haben gezeigt, dass Mütter, die vor dem 14. Tag eine tägliche Milchmenge von mindestens 500 ml erreichen, bei der Entlassung eine signifikant höhere Stillrate aufweisen.3

Es gibt Hinweise darauf, dass eine Dosis-Wirkungs-Beziehung zwischen, der Menge der eigenen Muttermilch die frühgeborene Kinder erhalten und deren Morbiditätsrisiko besteht.5 Daher wird der größte Schutz erreicht, wenn vulnerable Kinder lange und hohe Dosen an eigener Muttermilch erhalten.

Effektive Initiierung

Informierte Entscheidung – Interventionen für eine effektive Initiierung

Mehr erfahren
Effektive Initiierung

Zeit bis zum ersten Abpumpen – Effektive Initiierungsmaßnahmen

Mehr erfahren
Effektive Initiierung

Häufiges Abpumpen – Interventionen für eine effektive Initiierung

Mehr erfahren
Effektive Initiierung

Zeit bis zum „Beginn der Milchbildung“ – Effektive Initiierung

Mehr erfahren
Effektive Initiierung

Dosis der eigenen Muttermilch – Effektive Initiierung

Mehr erfahren
Effektive Initiierung

Das Erreichen einer ausreichenden Milchmenge – Effektive Initiierung

Mehr erfahren
Effektive Initiierung

Informierte Entscheidung – Interventionen für eine effektive Initiierung

Mehr erfahren
Effektive Initiierung

Zeit bis zum ersten Abpumpen – Effektive Initiierungsmaßnahmen

Mehr erfahren
Effektive Initiierung

Häufiges Abpumpen – Interventionen für eine effektive Initiierung

Mehr erfahren
Effektive Initiierung

Zeit bis zum „Beginn der Milchbildung“ – Effektive Initiierung

Mehr erfahren
Effektive Initiierung

Dosis der eigenen Muttermilch – Effektive Initiierung

Mehr erfahren
Effektive Initiierung

Das Erreichen einer ausreichenden Milchmenge – Effektive Initiierung

Mehr erfahren
References 

1 Bigger HR et al. Quality indicators for human milk use in very low-birthweight infants: are we measuring what we should be measuring? J Perinatol. 2014; 34(4):287–291. 

2 Spatz DL et al. Pump Early, Pump Often: A Continuous Quality Improvement Project. J Perinat Educ. 2015; 24(3):160–170. 

3 Spatz DL. Getting it right – the critical window to effectively establish lactation. Infant. 2020; 16(2):58–60. 

4 Meier PP. Prioritizing High-Dose Long Exposure to Mothers' Own Milk During the Neonatal Intensive Care Unit Hospitalization. Breastfeed Med. 2019; 14(S1):S20-S21. 

5 Hoban R et al. Milk volume at 2 weeks predicts mother's own milk feeding at neonatal intensive care unit discharge for very low birthweight infants. Breastfeed Med. 2018; 13(2):135–141. 

6 Meier PP et al. Human milk in the neonatal intensive care unit. In: Family Larsson-Rosenquist Foundation, editor. Breastfeeding and breast milk - From biochemistry to impact: A multidisciplinary introduction. 1st ed. Stuttgart: Thieme; 2018. 

7 Snyder R et al. Early provision of oropharyngeal colostrum leads to sustained breast milk feedings in preterm infants. PediatrNeonatol. 2017; 58(6):534–540. 

8 Kumar J et al. Oropharyngeal application of colostrum or mother's own milk in preterm infants: a systematic review and meta-analysis. Nutr Rev. 2023; 81(10):1254–1266. 

9 Acuña-Muga J et al. Volume of milk obtained in relation to location and circumstances of expression in mothers of very low birth weight infants. J Hum Lact. 2014; 30(1):41–46. 

10 Haase B et al. The development of an accurate test weighing technique for preterm and high-risk hospitalized infants. Breastfeed Med. 2009; 4(3):151–156. 

11 Narayanan I et al. Sucking on the 'emptied' breast: non-nutritive sucking with a difference. Arch Dis Child. 1991; 66(2):241–244.