Produkte

Qualitätsverbesserung auf der neonatologischen Intensivstation

Seit mehr als 50 Jahren setzt sich Medela aktiv dafür ein, die Gesundheit von Müttern und Babys durch die Vorteile der Muttermilch zu verbessern. Die Bedürfnisse von Müttern und das Verhalten der Säuglinge zu verstehen, gehört insbesondere im Bereich Neonatologie zu den thematischen Schwerpunkten des Unternehmens.

Effektive Initiierung

Zeit bis zum ersten Abpumpen – Effektive Initiierungsmaßnahmen

Mehr erfahren
Effektive Initiierung

Zeit bis zum „Beginn der Milchbildung“ – Effektive Initiierung

Mehr erfahren
Effektive Initiierung

Informierte Entscheidung – Interventionen für eine effektive Initiierung

Mehr erfahren
Effektive Initiierung

Unterstützung für einen erfolgreichen Übergang vom Krankenhaus nach Hause

Mehr erfahren
Effektive Initiierung

Zeit bis zum ersten Abpumpen – Effektive Initiierungsmaßnahmen

Mehr erfahren
Effektive Initiierung

Zeit bis zum „Beginn der Milchbildung“ – Effektive Initiierung

Mehr erfahren
Effektive Initiierung

Informierte Entscheidung – Interventionen für eine effektive Initiierung

Mehr erfahren
Effektive Initiierung

Unterstützung für einen erfolgreichen Übergang vom Krankenhaus nach Hause

Mehr erfahren
Übergang zum Stillen

Stillraten – Ergebnisse des Übergangs zum Stillen an der Brust

Mehr erfahren
Übergang zum Stillen

Orale Therapie mit eigener Muttermilch – Interventionen für den Übergang zum Stillen

Mehr erfahren
Übergang zum Stillen

Haut-zu-Haut-Kontakt – Interventionen für den Übergang zum Stillen

Mehr erfahren
Übergang zum Stillen

Übergang zum direkten Stillen an der Brust – Interventionen für den Übergang zum Stillen

Mehr erfahren
References 

1 Bigger HR et al. Quality indicators for human milk use in very low-birthweight infants: are we measuring what we should be measuring? J Perinatol. 2014; 34(4):287–291. 

2 Spatz DL et al. Pump Early, Pump Often: A Continuous Quality Improvement Project. J Perinat Educ. 2015; 24(3):160–170. 

3 Spatz DL. Getting it right – the critical window to effectively establish lactation. Infant. 2020; 16(2):58–60. 

4 Meier PP. Prioritizing High-Dose Long Exposure to Mothers' Own Milk During the Neonatal Intensive Care Unit Hospitalization. Breastfeed Med. 2019; 14(S1):S20-S21. 

5 Hoban R et al. Milk volume at 2 weeks predicts mother's own milk feeding at neonatal intensive care unit discharge for very low birthweight infants. Breastfeed Med. 2018; 13(2):135–141. 

6 Meier PP et al. Human milk in the neonatal intensive care unit. In: Family Larsson-Rosenquist Foundation, editor. Breastfeeding and breast milk - From biochemistry to impact: A multidisciplinary introduction. 1st ed. Stuttgart: Thieme; 2018. 

7 Snyder R et al. Early provision of oropharyngeal colostrum leads to sustained breast milk feedings in preterm infants. PediatrNeonatol. 2017; 58(6):534–540. 

8 Kumar J et al. Oropharyngeal application of colostrum or mother's own milk in preterm infants: a systematic review and meta-analysis. Nutr Rev. 2023; 81(10):1254–1266. 

9 Acuña-Muga J et al. Volume of milk obtained in relation to location and circumstances of expression in mothers of very low birth weight infants. J Hum Lact. 2014; 30(1):41–46. 

10 Haase B et al. The development of an accurate test weighing technique for preterm and high-risk hospitalized infants. Breastfeed Med. 2009; 4(3):151–156. 

11 Narayanan I et al. Sucking on the 'emptied' breast: non-nutritive sucking with a difference. Arch Dis Child. 1991; 66(2):241–244.