Produkte

Symphony für medizinisches Fachpersonal

A badly fitting breast shield can reduce the amount of milk you express and cause pain during pumping. A big breast does no equal a big shield size: The size of your nipple is the deciding factor! The breast shield tunnel should surround your nipple closely, but leave enough space for the nipple to move back and forth freely without rubbing on the sides of the tunnel. It shouldn’t pull too much of your areola into the tunnel while pumping See "Downloads" for full instructions on how to find the right breast shield size for you.
Warum eine frühe Initiierung so wichtig ist
  • Die Zeit zwischen der Geburt und der sekretorischen Aktivierung (Milcheinschuss) ist entscheidend, um die zukünftige und auch langfristige Milchproduktion zu sichern.1
  • Die ersten Stunden nach der Entbindung sind ein entscheidendes Zeitfenster, um das Drüsengewebe der Brust zu aktivieren und den natürlichen Anstieg und Abfall der mütterlichen Hormone zu nutzen. Insbesondere der rasche Abfall von Progesteron und die erhöhten Oxytocin- und Prolaktinwerte kurz nach der Geburt schalten die Laktozyten (milchbildende Zellen) ein.2 Zusammen mit der Bruststimulation sind sie die physiologischen Auslöser für den Beginn einer signifikanten Milchproduktion (Milcheinschuss) innerhalb von 24 und 72 Stunden.
  • Nur wenn häufig Milch entnommen wird (8–12 Mal in 24 Stunden) 3 und die Brüste effektiv entleert werden, kann eine ausreichende Milchproduktion aufgebaut und die Brustdrüse für eine langfristige Laktation programmiert werden.
Risikofaktoren für das Stillen erkennen
  • Es gibt mehrere Risikofaktoren für eine verzögerte Milchproduktion und eine unterdrückte Laktation.
  • Einige können vor der Geburt festgestellt werden, z. B. Primiparität, Adipositas, Diabetes, mütterliches Alter über 30 und geplante Kaiserschnitte.
  • Einige können nur während oder nach der Geburt festgestellt werden, darunter ungeplante Kaiserschnitte, Früh- oder Spätgeburten, Blutungen nach der Geburt, Trennung von Mutter und Kind und vieles mehr.
  • Nachdem Sie die Mütter identifiziert haben, bei denen das Risiko einer verzögerten oder unterdrückten Milchproduktion besteht, sollten Sie das Stillen des Säuglings enger überwachen und bei Bedarf eingreifen.


Eine detaillierte Infografik zu allen Risikofaktoren finden Sie im Download-Bereich.

So initiieren Sie mit Symphony
  • Symphony wurde entwickelt, um Mütter in allen Phasen des Stillens dabei zu unterstützen, eine gute Milchversorgung effektiv zu initiieren, aufzubauen und aufrechtzuerhalten.
  • Klinische Erkenntnisse deuten darauf hin, dass das Saugverhalten des Säuglings eine wichtige Rolle für den Erfolg der Stillzeit spielt. Diese einzigartigen Saugmuster des Säuglings in den ersten Lebenstagen scheinen die Brüste der Mutter auf eine optimale Milchproduktion zu programmieren.
  • Aus diesem Grund ist Symphony mit zwei forschungsbasierten Programmen ausgestattet: INITIAL und ERHALT, um das natürliche Stillverhalten eines Säuglings in den verschiedenen Phasen der Laktation nachzuahmen.
    • INITIAL soll Mütter direkt nach der Geburt unterstützen. Es ahmt den Saug- und Pausenrhythmus eines Neugeborenen in den ersten Tagen der Laktation nach
    • ERHALT ahmt den Saugrhythmus eines gesunden Babys während der etablierten Laktation nach, basierend auf der 2-Phase Expression Technologie mit Stimulations- und Abpumpphase.
So finden Sie das richtige Abpumpprogramm

Um dich optimal zu unterstützen, bietet die Symphony zwei forschungsbasierte Programme an: INITIAL und ERHALT. Es ist wichtig, dass du immer das richtige Programm verwendest!

  • INITIAL ist dafür gedacht, dich direkt nach der Geburt zu unterstützen. Es ahmt den Saug- und Pausenrhythmus eines Neugeborenen in den ersten Tagen der Milchbildung nach. 
  • Verwende ERHALT nach dem „Milcheinschuss“ oder spätestens an Tag 6 nach der Geburt. Dieses Programm imitiert dann den Saugrhythmus eines gesunden Babys während der etablierten Milchbildung.
So stellen Sie Symphony richtig ein
  • Wissenswertes

    • Das INITIAL-Programm läuft 15 Minuten lang, einschließlich Pausen, und stoppt dann automatisch mit einem akustischen Signal.
    • Das ERHALT-Programm läuft in zwei Phasen: Die Stimulationsphase dauert etwa 2 Minuten und wechselt dann automatisch in die Abpumpphase. Die Mutter kann auch manuell in die Abpumpphase wechseln, wenn die Milch früher zu fließen beginnt.
      HINWEIS: Das ERHALT-Programm stoppt nicht automatisch, sondern muss manuell ausgeschaltet werden, wenn Sie fertig sind. Im Allgemeinen empfehlen wir, pro Sitzung etwa 15 Minuten lang beidseitig abzupumpen.


Hier finden Sie Videos zur Verwendung.

Ein einfaches Online-Schulungsstool zur Symphony finden Sie im Abschnitt „Links“.

4 Goldene Regeln für das Abpumpen

1. Achten Sie immer darauf, dass die Mutter ihre richtige Brusthaubengröße verwendet, um eine erfolgreiche Milchentnahme und Komfort zu gewährleisten!

2. Ermöglichen Sie immer das beidseitige Abpumpen.  Untersuchungen deuten darauf hin, dass beidseitiges Abpumpen 8 Mal in 24 Stunden – mindestens einmal in der Nacht und keine Pause länger als 5 Stunden – die besten Ergebnisse liefert, mit bis zu 18% mehr Milch mit einem höheren Energiegehalt und einer besseren Entleerung der Brust.4

3. Achten Sie immer darauf, dass die Mutter im richtigen Abpumpprogramm abpumpt.

4. Stellen Sie sicher, dass die Mutter mit ihrem maximalem Komfort-Vakuum abpumpt.

Weitere Informationen zum Anpassen der Brusthaube finden Sie im Download-Bereich. Informationen zum beidseitigen Abpumpen finden Sie im Abschnitt „Links“.

So finden Sie die richtige Brusthaubengröße
    • Eine schlecht sitzende Brusthaube kann die abgepumpte Milchmenge reduzieren und Schmerzen beim Abpumpen verursachen.
    • Jede Brust ist anders. Das bedeutet, dass Mütter auf jeder Seite möglicherweise sogar unterschiedlich große Brusthauben benötigen.
    • Entscheidend ist dabei die Größe der Mamille: Der Tunnel der Brusthaube sollte die Mamille locker umschließen. Die Mamille sollte nicht zu eng an der Tunnelwand anliegen oder daran reiben.
    • Achten Sie beim Abpumpen darauf, dass nicht zu viel vom Brustwarzenhof in den Tunnel gezogen wird.

    Siehe „Downloads“ für weitere Informationen zur Bestimmung der richtigen Brusthaubengröße.

Einstellen des maximalen Komfort-Vakuums

Die Mutter kann das Komfort-Vakuum einstellen, indem sie den Vakuumregler wie folgt dreht:

  • Den Knopf zuerst schrittweise nach rechts drehen, um das Vakuum langsam bis zu dem Punkt zu erhöhen, an dem die Mutter ein leichtes Unbehagen verspürt.
  • Dann wieder nach links drehen, um das Vakuum um eine Stufe zu reduzieren und ihre individuelle Einstellung für maximales Komfort-Vakuum zu erreichen.

Maximum Comfort Vacuum setting

Unterstützung eines erfolgreichen Übergangs vom Krankenhaus nach Hause
    • Die ersten Stunden, Tage und Wochen sind entscheidend für den Aufbau einer guten Milchmenge.
    • Wenn Säuglinge nach der Entlassung noch nicht ausschließlich gestillt werden, ist es wichtig, dass die Mütter die richtigen Informationen erhalten, um ihre Milchmenge zu Hause effektiv weiter zu steigern.
    • Erleichtern Sie den Übergang nach Hause und sorgen Sie dafür, dass alle Mütter und Säuglinge, die Unterstützung in Form einer Milchpumpe benötigen, mit einer Mietpumpe in Krankenhausqualität nach Hause entlassen werden!


    Klicke hier, um alles zu erfahren, was du über die Vermietung der Milchpumpe Symphony wissen musst.

    Weitere Informationen zum Übergang vom Krankenhaus nach Hause finden Sie im Download-Bereich.

Downloads
References

1. Spatz DL. Infant. 2020; 16(2):58–60.

2. Pang WW, Hartmann PE. J Mammary Gland Biol Neoplasia. 2007; 12(4):211–221

3. Spatz DL et al. J Perinat Educ. 2015; 24(3):160–170

4. Prime DK, Kent JC, Hepworth AR, Trengove NJ and Hartmann PE. Dynamics of milk removal during simultaneous breast expression in women. Breastfeeding Medicine 2011a; Vol 0(0); 1-6

Related articles

Tipps zum Abpumpen

So wählst du die richtige Brusthaubengröße aus

Mehr erfahren
Tipps zum Abpumpen

Richtig abpumpen: Unsere 12 besten Tipps

Mehr erfahren
Tipps zum Abpumpen

So wählst du die richtige Brusthaubengröße aus

Mehr erfahren
Tipps zum Abpumpen

Richtig abpumpen: Unsere 12 besten Tipps

Mehr erfahren
Schwierigkeiten beim Stillen

9 Stillprobleme im ersten Monat – und ihre Lösungen

Mehr erfahren
Schwierigkeiten beim Stillen

9 Stillprobleme im ersten Monat – und ihre Lösungen

Mehr erfahren
Forschung und Fachwissen

Beidseitiges Abpumpen

Mehr erfahren
Forschung und Fachwissen

Beidseitiges Abpumpen

Mehr erfahren